AUSTRAGSHILFE MIT PORÖSEM SINTERSTAHL


Die Einsatzmöglichkeiten.

Unsere Auflockerungseinrichtungen aus porösem Sinterstahl werden meist in kleineren Behältern mit einem Querschnitt von bis zu 3 m² eingesetzt. Bei diesem Verfahren werden die Behälter - besonders wichtig bei verwogenem Gut - bis auf Adhäsionsreste ausgeleert.

Alle Auflockerungskonen sind mit geringem Montageaufwand austauschbar, ohne dass ein neuer Behälter angefertigt werden muss. Im Gegensatz zum porösen Kunststoff ist die Stahl-Ausführung bis 200 °C temperaturfest. Diese Ausführung wird bei abrasiven Rohstoffen eingesetzt.

In Silos gewährleisten gleichmäßig verteilte Streifen mit Sinterstahl eine optimale Auflockerung des Schüttgutes.


ANSPRECHPARTNER

Martin Franken
Vertrieb

Telefon: +49 (0) 2234 91177-65

m.franken@bewo-engineering.de